Share this project

Done

Share this project

Done
You can help making an awesome new vision for classic turn-based strategy games become a reality!
You can help making an awesome new vision for classic turn-based strategy games become a reality!
7,564 backers pledged $260,235 to help bring this project to life.

Story, Factions & Kicking it forward

Posted by KING Art Games (Creator)
1 like

Kicking it forward

Kickstarter has been good to us, YOU have been good to us. We believe in the Kickstarter idea and we’ll do everything in our power to strengthen crowdfunded indie games (including making a really good one ourselves so you’re happy).

As part of our commitment we decided to join the Brian Fargo/inXile "Kicking it forward" initiative.

This means that we’re going to put 5% of our finished product profits back into other Kickstarter projects. That is money that we earn as profit AFTER the project ships and AFTER we have paid our expenses. So it’s not the money you’ve pledged for Battle Worlds: Kronos (we of course need that for the development of the game).

We think it’s a great way to support cool projects and new developers. If you want to learn more, go to: http://kickingitforward.org 

Background story & Factions

When the emperor of Kronos dies, the mighty Houses of the planet fight a ruthless war to settle the succession. The fraction that is able to seize control of the twelve holy temples and simultaneously light fires on each of them, appoints the new emperor and decides on the destiny of all.

In the latest war of succession the House of Telit used nuclear weapons for the first time, nearly destroying the planet in the process. Anyone that could afford it, fled to the neighboring planet Rhea, among them the newly elected emperor. Now, 200 years later and despite all available life-prolonging procedures, this emperor has passed away and a fleet of spaceships is nearing Kronos, ready to fight the next – and possibly last – war to find a successor.

The three invading factions have access to the same units – since the weapons industry sells to everybody who can afford it. However, every faction has a special unit that only they can use in battle. 

The House of Telit

The previous emperor was a member of the house of Telit. The house fields by far the largest army and starts off the war of succession as clear favorite. During their 200 year rule, the members of the House have grown arrogant, decadent and generally full of themselves. To emerge as victor in the war even though many Telites have grown complacent, they eliminated as many rivals as possible beforehand and outsourced planning of the war to more capable individuals outside of the House – for a proper compensation, of course.

The Telit special unit is the "Medusa": A Bigfoot wielding an EMP cannon. An EMP blast damages enemy units only slightly, but deactivates all mechanized units for the duration of one turn.

Yerla Inc.

Yerla Inc. is the biggest private enterprise on Rhea. The Yerla, as the top managers of the corporation call themselves, are ingenious thinkers and ruthless strategists. It is them who have the arms of the information-, communication, and computers-industry under their control. Their tendency towards using stimulants and drugs as well as cultivating conspiracy theories, however, makes them less reliable allies. They own quite a sizeable army which they assembled by means of their enormous financial ressources.

The Yerla Inc.'s special unit is called "The Hacker". This spider-ish unit has cloaking capabilities and is able to take over enemy units. A unit that has been taken over fights for the Yerla during the next few turns.

The Order of the Lumati

The Lumati can be considered the religious leaders of Rhea. They are a very small but nonetheless powerful faction. Masters of intrigue and espionage, they employ envoys and agents within all major Houses and have grown quite talented in playing them against each other. Even though their army is massively outnumbered by the armies of the House of Telit and Yerla, the cunning strategists of the Lumati are always good for just one more surprise…

The special unit of the Lumati is called "Meteor". This flying Kamikaze unit laden with explosives positions itself above enemies and crashes down on them. While being destroyed on impact, it deals insane amounts of damage.

The Residents

After Kronos almost got annihilated during the previous war of succession, everyone with enough financial means or influence fled to the neighboring planet Rhea. Those who were left behind died of radiation poisoning or starved to death in the following nuclear winter. Only few survived and formed a new society. Ever since, they call themselves the "Residents". They are technologically far less advanced than the Invaders, but they denounced the vicious cycle of war and are still hoping that this war of succession will not draw them in once more. It’s a hope that will soon be dashed…

The units of the Residents are often makeshift units held together by hastily wielded pieces of steel. Other units are civilian vehicles provisionally equipped with military-grade weaponry. In an open battle, these units stand no chance against the Invaders. However, those low tech units have a powerful advantage, as they can be repaired by incorporating salvaged enemy wrecks!

Another advantage of the Residents are their powerful infantry units. The assault and gunnery infantry units are a lot more powerful than the X-100 battle robots of the Invaders. Since they live on Kronos and know their way around, they are able to camouflage themselves very effectively. An ambush by the Residents is feared by all other Houses.

"Scorpion" (Residents, "pick-up mortar"), "Medusa" (Telit, "EMP big-foot")

Rentier likes this update.

Comments

Only backers can post comments. Log In
    1. Missing avatar

      hansschmucker on

      @Martin Noch nicht Korrektur gelesen, aber vieleicht hilft's.
      To everybody who doesn't understand German: what follows is just a German translation of this update.

      Geben und Nehmen

      Kickstarter hat viel für uns getan. IHR habt viel für uns getan. Wir glauben an den Kickstarter-Gedanken und wir werden alles in unserer Macht stehende tun um Crowd-finanzierte unabhängig entwickelte Indie-Spiele zu unterstützen (auch indem wir selbst ein ordentliches abliefern, das Euch gefällt).

      Teil unserer Unterstützung besteht darin der Initiative "Kicking it forward" (Geben und Nehmen) von Brian Fargo/inXile beizutreten.

      Konkret bedeutet das, dass wir 5% unseres Gewinns an andere Kickstarter Projekte weitergeben. Im das klarzustellen: Das ist das Geld was wir verdienen nachdem unser Projekt abgeschlossen und alle Rechnungen bezahlt sind. Es ist also nicht das Geld was ihr für Battle Worlds: Kronos zur Verfügung gestellt habt (das brauchen wir logischerweise für die Entwicklung des Spiels).

      Wir findes das ist ein wirklich guter Weg um tolle neue Projekte und neue Entwickler zu unterstützen. Wenn Ihr mehr darüber wissen wollt, schaut Euch das hier an: http://kickingitforward.org

      Hintergrundgeschichte und Klans

      Nach dem Sterben des Herrscher von Kronos liefern sich die großen Klans des Planeten rücksichtslose Gefechte um dessen Nachfolge. Der Klan, der die Kontrolle über alle zwölf Tempel für sich erkämpfen kann und in ihnen das heilige Feuer entfacht, hat das Recht den neuen Herrscher zu ernennen und damit das weitere Schicksal des gesammten Planeten zu bestimmen.

      In dem vorrausgegangenen Krieg war es der Klan der Telit, dass zum ersten Mal Atomwaffen einsetzte, und dadurch beinahe den Untergang des Planeten herbeifürte. Die Reichen flohen auf den benachbarten Planeten Rhea, unter ihnen der Herrscher von Kronos. Heute, zweihundert Jahre später und trotz aller Versuche ihn am Leben zu erhalten, ist seine Zeit nun doch abgelaufen und eine riesige Flotte ist auf dem Weg nach Kronos um den nächsten und zugleich vieleicht letzten Krieg um die Nachfolge auszutragen.

      Alle drei Klans haben das gleiche Material - Die Produzenten von Kriegsmaschienen sind neutral, in der Hinsicht, dass sie an jeden verkaufen der ihre Dienste bezahlen kann. Nur eine einzige Einheit konnte jeder Klan vor der Schlacht noch selbst entwickeln.

      Der Klan der Telit

      Die Telit sind der Klan des verstorbenen Herrschers. Sie kontrollieren mit Abstand die mächtigste Armee und sind der klare Favorit im Rennen um die Nachfolge. Während ihrer zweihundertjährigen Herrschaft sind sie immer arroganter, selbstverliebter und dekadent geworden. Um den Kampf um die Nachfolge mit so einem für die Entbehrungen des Krieges unbrauchbaren Volk doch noch für sich zu entscheiden hat der Klan andere gefunden, die bereit sind für sie zu kämpfen - für den richtigen Preis.

      Die Eigenentwicklung der Telit ist die "Medusa": Ein großrädriger Geländewagen mit einer EMP Kanone, die Gegner zwar kaum verletzen, dafür aber bis zum nächsten Zug bewegungs- und kampfunfähig machen kann.

      Yerla Inc.

      Yerla Inc. ist das größte nicht-staatliche Unternehmen auf Rhea. Die Yerla, wie sich die Führund des Unternehmen nennt, sind intelligent, erfindungsreicht und vor allen Dingen rücksichtslos bei der Durchführung und Entwicklung ihrer Strategie. Information, Kommunikation, Kalkulation; alles was auch nur entfernt mit Computern und Technik zu tun hat wird von ihnen beherrscht. Ihre Rücksichtslosigkeit ihren eigenen Leuten gegenüber hat jedoch nicht nur Vorteile: Ihre Vorliebe für Aufputschmittel und andere Drogen macht sie zu einem etwas unzuverlässigen Verbündeten. Aber mit den Gewinnen aus ihren vielen geschäftlichen Aktivitäten konnten sie dennoch eine stattliche Armee aufbauen.

      Die Spezialeinheit der Yerla Inc. ist bekannt als "Der Hacker". Dieses spinnenartige Vehikel kann sich so erfolgreich tarnen, dass es vollständig mit der Umgebung verschmelzt. Einzelene gegnerische Einheiten können vom "Hacker" so beeinflusst werden, so dass sie für einige Runden den Yerla gehorchen müssen.

      Der Orden der Lumati

      Die Lumati sind die religiösen Führer von Rhea. Ihre Zahl ist gering, aber man sollte sie nicht unterschätzen. Sie sind Meister der Intrige und der Spionage haben sie Glaubensbrüder in führende Positionen beider anderere Klans einschmuggeln können, die es ihnen erlauben immer wieder als Sieger aus Konflikten hervorzugehen, indem sie ihre Gegner gegeneinander ausspielen. Obwohl klein im Vergleich zu Telit und Yerla, sind die Lumati daher immer für eine Überraschung gut.

      Die Waffe der Lumati ist der "Meteor". Dieser Selbstmordattentäter greift die gegnerischen Einheit von oben an. Beim Aufprall zerstört er sich selbst, aber der mitgeführte Sprengstuff richtet verheerenden Schaden unter den Angefriffenen an.

      Die Bewohner

      Während des letzten Krieges verließ jeder der es sich leisten konnte oder der genügend Einfluß hatte Rhea. Zurück blieben die armen, die die Strahlung und der Hunger größtenteils dahinraffte. Die, die überlebten schloßen sich zusammen. Sie selbst nennen sich nur die "Bewohner". Ihre Technik ist im Vergleich zu den Armeen von Rhea veraltet und sie hoffen darauf, dass der Krieg ohne ihre Teilnahme beendet wird, aber die Realität sieht leider anderst aus.

      Die Einheiten der Bewohner sind zusammengeschustert und bestehen häufig nur aus eilig zusammengeschweißten Stahl-Resten. Andere sind Zivilfahrzeuge an denen gefundene Waffen notdürftig befestigt wurden. Im offenen Kampf hat diese Bastel-Armee keine Chance gegen die Invasoren, aber die Einfachheit der Ausrüstung ist auch ihre Stärke: Wo andere eine beschädigte Einheit aufgeben müssen, brauchen die Bewohner nur die Reste auf dem Schlachtfeld zu durchforsten um brauchbare Ersatzteile zu beschaffen.

      Ihre zweite Stärke ist ihre Infanterie. Ihre Sturm- und Kampfeinheiten sind den seelenlosen X-100 Kampfrobottern der Invasoren bei weitem überlegen. Ihre Vertrautheit mit der Umgebung erlaubt es ihnen sich quasi überall zu verstecken, was einen Überfall der Bewohner zu einem der größten Alpträume aller Klans macht.

    2. KING Art Games 4-time creator
      Superbacker
      on

      @Martin Javiitz: im Grunde hast du absolut recht, aber dann müssten wir hier auch auf Französisch, Spanisch, Chinesisch und in sonstigen sprachen kommunizieren ;)
      Die Backer kommen tatsächlich aus der ganzen Welt und dar wie ja ein kleines aber trotzdem feines Indie-Studio sind, habe wir leider nicht die die Ressourcen alles Sprachen abzudecken. uuuuund da dies eine englischsprachige Plattform ist, haben wir uns im Sinne der Community dafür entschieden, hier in Englisch zu kommunizieren.

      @none german speakers: just explained why we communicate here in english and not in german^^

    3. Justin
      Superbacker
      on

      Nice job KING Art Games, doing the classy thing and kicking it forward =)
      Great to hear and makes me even more glad to be a part of supporting/funding this project.

      Cheers,
      J

    4. Olli Erinko on

      The last hex-based game I played was M.A.X. and M.A.X. 2, loved them until the sad sad day a friend sat on the discs by accident and snapped them.
      Looking forwards to this :)

    5. Missing avatar

      Martin Javitz on

      Wisst Ihr, was schön wäre: Wenn Ihr diese Updates auch immer in Deutsch rausgeben würdet ;) Ich kann zwar Englisch, aber in Deutsch würde ich halt noch mehr verstehen. Und vermutlich werden die doch zunächst in Deutsch verfasst, sodass es keine Mehrarbeit wäre. Ansonstem freue ich mich sehr auf das Spiel. Weiter so!!!!

    6. Missing avatar

      Max Robitzsch on

      I like your "on the edge of toy car" art style!

      Its an abstracted kind of game in many ways (nobody fights wars on hex fields in reality ;0) so its great to see that you are going for iconic look instead of chasing "realism".

      Damn, I am looking SO FORWARD to this game. I played all the Battle Isle ones, and this will be like a reborn version of that, I hope!

    7. altruism on

      "Kicking it forward" Thank you!
      :)

    8. Missing avatar

      Freienstein on

      Meteor? Why not Lumatis Wrath, lol?

    9. KING Art Games 4-time creator
      Superbacker
      on

      @Brian Fargo: Thanks Brian. It's a great idea, so we wanted to help.

    10. Beau on

      This makes me even more excited for the game! I am curious though, will there be a CO system sort of similar to the Advanced Wars commanders? (special powers) Or is this Unique unit system the defining part of each faction.

      If it is, then I'm still pretty amped for this game, can't wait for the Beta.

    11. Brian Fargo - Chief Tormentor
      Superbacker
      on

      It's especially impressive that you decided to support Kicking it Forward after you had successfully funded. That decision is the spirit in which that program was created and we will all be better off supporting each other. Kudos to you!

    12. Lee Brokas on

      Would KAG like a volunteer editor for English?

      I ask simply because there are some glaring (if minor) spelling and grammatical mistakes in the Story and Factions that I would like to see cleaned up a little. High quality game needs high quality text, no?

      I just want you guys to succeed is all, and I'd be happy to go through the reams of English text you likely already have to make sure you're good. Purely volunteer. It might not seem like much, but it counts. :)

    13. Jean-Luc Picard on

      So the Residents have (almost) all unique units compared to the other 3 factions?

    14. LordCrash on

      Cool, good decision! :)

    15. John Scott on

      Gwahhhh! This makes the game even cooler! Can't wait to play

    16. KING Art Games 4-time creator
      Superbacker
      on

      @Mario (air and naval forces): There are close to 10 air & naval units in the game!

    17. Tobi (Crusader Kickstarter pls!!) on

      i like yerla inc. - ruthless strategists, muahahahahaaaaaa!

    18. Mario Malnar on

      How about air and naval forces!

    19. Missing avatar

      james slasor on

      Very nice. Like the back story and can't wait to play it :)