Share this project

Done

Share this project

Done
Die Rückkehr eines Klassikers im modernen Gewand: Das erste deutsche Manga-Rollenspiel soll zur Leipziger Buchmesse 2019 erscheinen.
227 backers pledged €13,691 to help bring this project to life.
Vanessa, Lars Gravert, and 2 more people like this update.

Comments

Only backers can post comments. Log In
    1. Lukas Buergi
      Superbacker
      on

      Passiert. ;)

      Und für mich muss es nicht unbedingt eine deutsche Übersetzung sein. Englisch lese ich fast genauso fliessend. (Das hat bei mir damals mit Magic angefangen und sich als Rollenspieler, Tabletopspieler und Manga/Anime-Fan natürlich fortgesetzt.)

      Ich sehe ausserdem gerade, dass die ersten 14 Kapitel auf mangafox.com verfügbar sind. Also zumindest mal reinlesen lässt sich.

    2. Missing avatar

      Dirk Remmecke Collaborator
      Superbacker
      on

      Argh ... Vertipper. Sorry, Lukas!

    3. Missing avatar

      Dirk Remmecke Collaborator
      Superbacker
      on

      Kukas schrieb: "Houkago Saikoro Club (...) Mal schauen, ob es da eine offizielle Übersetzung gibt."

      Offizielle Übersetzung gibt es nicht, würde ich auch nicht mit rechnen.
      Das ist ein viel zu sehr Nischenthema, und ich glaube nicht, dass ein deutscher Mangaverlag sich die redaktionelle Arbeit antun möchte, bei der Übersetzung alle Spiele zu sichten und abzugleichen, dass die Vorgänge korrekt und verständlich beschrieben sind.

      Bei der Korrektur der Astrópía-Dialogbücher habe ich gemerkt, wie viele Fallstricke es gibt, wenn ein Übersetzer nicht in der Materie ist, und wie viel Recherche man immer noch treiben muss, selbst wenn man in der Materie steckt.

    4. Lukas Buergi
      Superbacker
      on

      Das ist zumindest mal ein ordentliches Büschel Informationen!

      (Und Houkago Saikoro Club ist gerade auf meine "to read"-Liste gewandert. Mal schauen, ob es da eine offizielle Übersetzung gibt. Sonst wohl auf mangafox.)

    5. Missing avatar

      Dirk Remmecke Collaborator
      Superbacker
      on

      tl/nr

      - Keine 1:1-Übersetzung von Swords & Wizardry – sondern eine Neuinterpretation auf Basis der Basis-Box
      - Charakterklassen Kämpfer, Dieb, Zauberer, Priester, Elf und Zwerg
      - Regeln für Erfahrungsstufen 1-10
      - Ein Rettungswurf (wie S&W), der wahrscheinlich in Reaktionswurf umgetauft wird und auch als Aktionswurf verwendet werden kann
      - Kernkompetenzen der Figuren werden aus den Charakterklassen abgeleitet: Der Dieb kann stehlen, ohne w% zu würfeln; der Kämpfer kann Kampfeffekte wie „Entwaffnen“ o.ä. versuchen, ohne zu würfeln
      - Vormals etablierte Übersetzungen werden durch natürlichere Begriffe ersetzt; Erfahrungsstufe heißt „Level“, getreu japanischer PnP-Rollenspiele
      - Zauberspruchnamen werden geändert, es wird keine „harte“ regelseitige Anpassung geben, die besondere Klischees aus einzelnen, bestimmten Mangas, Animes oder Computergames bedienen
      - Die Zauber-pro-Level-Tabelle wird durch ein einfacheres Prinzip ersetzt, Spruchmemorisierung ist weiterhin das Grundprinzip aller Zauberei
      - Zauber und Wunder haben geringere Effekte, die ein Magier oder Priester jederzeit wirken kann, so lange der Spruch in seinem Hirn eingeprägt ist
      - Das Spiel verwendet standardmäßig die aufsteigende Rüstungsklasse, bietet aber (aus S&W-Lizenzgründen) auch die alte Variante an
      - Wenn der Platz reicht, wird es ein alternatives Kampfsystem auf der Basis der „Weapon vs. Armor“ Matrix geben
      - Jeder, der einen der anderen OSR-Retroklone kennt, wird fast sofort einen Charakter auswürfeln und losspielen können
      - Record of Dragon War ist kein (Manga-)Universalrollenspiel, es ist vor allem auch kein Manga-Storygame; es ist in erster Linie ein OSR-Klon und lädt wie diese dazu ein, nach Belieben verhausregelt zu werden, auch um die persönliche Interpretation des Ideals „Manga“ auszudrücken
      - Die Do-it-Yourself-Kultur hat Lodoss War erschaffen; wir bringen das Werkzeug, mit dem dies geschah, zurück in den Handel und zeigen damit auch Manga-Fans ein Stück der Historie ihres Hobbys
      Jetzt sind wir gespannt, was ihr daraus macht!