Share this project

Done

Share this project

Done
Weihnachten 1946 - Die Geschichte meines Urgroßvaters, der seiner Frau etwas schenken wollte, obwohl er nichts zu schenken hatte.
23 backers pledged €632 to help bring this project to life.

About

Meiner lieben Frau - Weihnachten 1946 project video thumbnail
Replay with sound
Play with
sound

€632

23

Musik im Video: "John Stockton Slow Drag" von Chris Zabriskie ist lizenziert unter CC by 4.0

Das Projekt

Mein Ziel ist es, das Buch (siehe Video) selber zum Druck geben zu lassen und an Interessierte zu verschicken. Dabei brauche ich Deine Unterstützung! Klicke rechts und unterstütze das Projekt mit einem frei wählbaren Betrag. Unterstütze es mit 5€ und bekomme das Buch als e-Book zugeschickt. Unterstütze es mit 20€ und bekomme das Buch als gedrucktes Buch zugeschickt oder unterstütze es mit 25€ und bekomme beides zugeschickt! (Die Bücher werden voraussichtlich September 2016 ankommen.) 

Der Zielbetrag des Projektes liegt bei 500€. Nur wenn sich genug Unterstützer zusammenfinden, um diesen Betrag zu erreichen, wird das Geld von den Konten überwiesen und die Bücher werden versandt. Sollten nach Ablauf der 30 Tage keine 500€ zusammengekommen sein, wird das Geld nicht überwiesen und kein Buch wird verschickt. Hilf mit den Zielbetrag zu erreichen!

Die Geschichte

An Weihnachten 1946 machte mein Urgroßvater seiner Frau ein Geschenk, ein Geschenk so liebevoll und besonders, dass es noch nach 70 Jahren und drei Generation nicht vergessen ist. 

 

 

 Die Geschichte beginnt, als meine Urgroßmutter noch 17 war, da sah mein Uropa sie zum ersten Mal bei einer Schultanzvorstellung - er im Publikum, sie auf der Bühne. Damals schon, ohne, dass er sie kannte, wandte er sich seinem besten Freund zu und sagte „Die werde ich mal heiraten“. Noch im selben Jahr verlobten sie sich heimlich. Einige Jahre später heirateten sie und bekamen zwei Töchter.

Hochzeitsfoto
Hochzeitsfoto

 

 

Als der zweite Weltkrieg begann - seine Töchter waren noch Kleinkinder - arbeitete er vorerst noch als Rechtsanwalt in Berlin, doch wurde dann eingezogen an die Ostfront. Unter den schlechten hygienischen Bedingungen infizierte er sich bald mit Polio und wurde ab der Hüfte gelähmt. Er kam erst in ein Lazarett in der Nähe von Berlin, dann aber weiter in ein kleines Dorf im heutigen Polen. Als der Krieg sich dem Ende nahte, mussten sie fliehen. Ihren gesamten Besitz hatten sie bereits in Berlin gelassen und das Wenige, was sie jetzt noch hatten, ging auf der Flucht auch verloren.

Im Winter 1946 lebten sie im Kloster Münsterschwarzach in Unterfranken. Es wurde Weihnachten. Und mein Urgroßvater wollte meiner Urgroßmutter etwas schenken, obwohl er nichts zu schenken hatte. Er saß immer noch im Rollstuhl und trotz materieller Armut war er geistig ein reicher Mann. Seinen letzten Besitz, einen ledernen Mantel tauschte er dann für ein unbeschriebenes Kontobuch ein – eigentlich gedacht für die Buchhaltung – und schrieb, per Hand, alle Gedichte hinein die er auswendig konnte. Insgesamt 151 Stück. Alte Klassiker von Goethe oder Eichendorff, aber auch Unbekanntere und zum Teil selber geschriebene Gedichte. Das Buch tippte er später nochmal mit einer Schreibmaschine ab, und so entstand das Buch in zwei Fassungen, die von meiner Großmutter an mich weitergegeben wurden. Eine Besonderheit des Buches ist auch, dass nicht jedes Gedicht völlig korrekt ist, sondern so wie er es sich nun mal gemerkt hatte – wie es in seinem Kopf richtig klang. Ich bin ein großer Freund von Lyrik und sehr begeistert von diesem Geschenk meines Urgroßvaters. Mein Wunsch ist es, diesem Geschenk wieder Leben einzuhauchen. Ich möchte das Buch meines Urgroßvaters im Eigenverlag herausgeben. Dabei brauche ich deine Hilfe! Unterstütze meine Kampagne und bekomme das Buch in Papierform oder als eBook zugeschickt. Mehr Informationen findest du auf dieser Webseite. Vielen Dank!

 Legales

Auf Grund von urheberrechtlichen Einschränkungen können nicht alle Gedichte abgedruckt werden. Lediglich die Gedichte, deren Autoren länger als 70 Jahre tot sind, finden sich im Buch wieder. Diese machen allerdings den Großteil der Gedichte des Originals aus.

 

Risks and challenges

Die Risiken sind sehr überschaubar. Probleme können auftreten bei der Übermittelung des Buches (in digitaler Form) zum Druck. Also, dass die Bücher falsch gedruckt werden würden. Um dies zu verhindern, werde ich erst ein "Probebuch" bestellen.

Gleichzeitig kann es Komplikationen bei der Verwandlung des Buches in ein eBook geben (Kompatibilitätsprobleme). Diese sind allerdings leicht erkenn- und behebbar.

Learn about accountability on Kickstarter

Questions about this project? Check out the FAQ

Support

  1. Select this reward

    Pledge €5 or more About $6

    Das e-Book

    Meiner lieben Frau - 1946
    Das e-Book.

    Vielen Dank für deine Unterstützung! Du bekommst das Buch (wie es mein Urgroßvater geschrieben hat + ein paar Seiten Hintergrundgeschichte) als eBook zugeschickt.

    Less
    Estimated delivery
    Ships to Anywhere in the world
    5 backers
    Kickstarter is not a store.

    It's a way to bring creative projects to life.

    Learn more about accountability.
  2. Select this reward

    Pledge €20 or more About $22

    Das Buch

    Meiner lieben Frau - 1946
    Das Buch.

    Vielen Dank für deine Unterstützung! Du bekommst das Buch (wie es mein Urgroßvater geschrieben hat + ein paar Seiten Hintergrundgeschichte und Fotos) als gedrucktes Buch zugeschickt.

    Less
    Estimated delivery
    Ships to Only certain countries
    15 backers
    Kickstarter is not a store.

    It's a way to bring creative projects to life.

    Learn more about accountability.
  3. Select this reward

    Pledge €25 or more About $28

    Das Buch + e-Book

    Meiner lieben Frau - 1946
    Das Buch + e-Book.

    Vielen Dank für deine Unterstützung! Du bekommst das Buch (wie es mein Urgroßvater geschrieben hat + ein paar Seiten Hintergrundgeschichte und Fotos) als gedrucktes Buch und als e-Book zugeschickt.

    Less
    Estimated delivery
    Ships to Only certain countries
    2 backers
    Kickstarter is not a store.

    It's a way to bring creative projects to life.

    Learn more about accountability.

Funding period

- (25 days)