Share this project

Done

Share this project

Done
Das Dresden-Files-Rollenspiel: Urban Fantasy in der Welt von Jim Butcher
Das Dresden-Files-Rollenspiel: Urban Fantasy in der Welt von Jim Butcher
420 backers pledged €50,135 to help bring this project to life.

Das neue Team stellt sich den Monstern der Nacht!

11 likes

Liebe Dresden-Files-Fans,

das neue Team rund um das deutsche Dresden-Files-Rollenspiel steht und wir möchten euch heute die Teammitglieder kurz vorstellen. Zudem haben wir die erste Leseprobe fertig.

Die Übersetzer

Für die Übersetzung sind nun Dominik Heinrici, Peter Horstmann & Theresia Brasche, Bernadette & Alexander Klein, Markus Sauerbrey, Martin Wagner und Gerrit Warnken verantwortlich.

Dominik ist den meisten von euch wahrscheinlich ein Begriff, bzw. kennt ihr seine Arbeiten, da er mehrere der Dresden-Files-Romane ins Deutsche übersetzt hat. Dominik kennt die Welt des Harry Dresden in- und auswendig und ist ein begeisterter Fan der Welt.
Peter Horstmann ist schon seit über zehn Jahren als Autor in der Rollenspielszene aktiv und euch wohl am ehesten durch seine Arbeiten für Das Schwarze Auge bekannt. Die studierte Übersetzerin Theresia Brasche hat u. a. für Space 1889 erfolgreich Übersetzungen erstellt.
Bernadette & Alexander Klein sind nicht nur ausgesprochen versierte Übersetzer, sie üben die Tätigkeit sogar hauptberuflich aus, sondern auch echte Fate- und Dresden-Files-Fans. Beide sind ebenfalls in der Verlagswelt keine Neulinge, sondern haben beispielsweise bereits für 13Mann und den Uhrwerk Verlag gearbeitet.
Markus Sauerbrey hat bei den Teilzeithelden bewiesen, dass er sich gut auf Textarbeit versteht und ist ein Fan der Dresden Files.
Ebenfalls ein alter Bekannter ist Martin Wagner, der bereits an der Übersetzung von Scion mitgearbeitet hat. Er ist auch ein enthusiastischer Fate- und Dresden-Files-Fan.
Gerrit Warnken ist für uns als Übersetzer zum ersten Mal tätig, aber er hat unseren Test sehr erfolgreich bestanden und als Fan der Romanserie und des englischen Rollenspiels verfügt er auch über das notwendige Hintergrundwissen.

Und der Rest des Teams

Es gibt natürlich nicht nur Übersetzer in unserem Team. Neben einigen Originalillustrationen verwenden wir hauptsächlich die Bilder der spanischen Ausgabe. Der begnadete Zeichner dahinter ist Javier Charro. Wer mag, kann ja mal auf seiner Seite stöbern.
Unser Hauptlektor für die Linie ist Thorsten Schreck. Vielen von euch vielleicht durch seine RPG-Supporter-Aktivitäten für den Mantikore Verlag, der Pathfinder Society und dem Heidelberger Spieleverlag, oder seiner Tätigkeit rund um diverse Cons in Deutschland bekannt. Unterstützt wird er dabei von Marcel Hill, ja, unserem Marcel, der schon seit Jahren mit den Romanen unter seinem Kopfkissen schläft.
Der Hauptlayouter ist Jörn Aust. Jörn ist gelernter Mediengestalter, übt den Job hauptberuflich aus und hat bereits mehrere Projekte für uns gestemmt.

Wir sind unheimlich stolz auf das neue Team und uns sicher, euch damit das beste Dresden-Files-Rollenspiel überhaupt präsentieren zu können.

Die Leseprobe

Wie versprochen, findet ihr hier nun eine Leseprobe aus dem Band “Deine Geschichte”. Der Text ist noch von Feder&Schwert und zwar schon einmal lektoriert worden, bislang aber natürlich immer noch eine reine Arbeitsdatei, also noch nicht final.

Wie geht es nun weiter?

Das Team arbeitet bereits enthusiastisch an den drei Büchern. Voraussichtlich im März, werden wir euch eine erste Hörprobe zum Dresden-Files-Soundtrack präsentieren. Im April gibt es dann die ersten optischen Eindrücke und Anfang Mai bekommt ihr voraussichtlich die PDFs der ersten beiden Bände. Paranet Papers ist zwar erst für 2017 vorgesehen, das PDF wird aber vermutlich im Juli an euch verschickt.

Updates

Uns ist bewusst, dass die Meinungen bei diesem Thema stark auseinander gehen. Ein Teil der Unterstützer hätte gerne einen wöchentlichen Einblick in unsere Arbeit, andere Unterstützer wiederum fühlen sich durch viele Updates in Verbindung mit den E-Mail-Benachrichtigungen eher genervt. Wir möchten natürlich am liebsten euch allen gerecht werden. Daher haben wir uns für einen Mittleweg entschieden: Ungefähr alle vier Wochen findet ihr künftig über Kickstarter und unsere eigene Crowdfunding-Plattform ein Update zu den jeweiligen Projekten. Zusätzlich gibt es ungefähr zweiwöchentlich kürze Zwischenmeldungen in unserer Crowdfunding-Friday-Reihe auf unserer Website.

Wer gar nicht genug von uns bekommen kann, kann mir auch gerne via Twitter oder Facebook folgen, da ich dort auch immer wieder Alltägliches rund um unsere Verlagsarbeit und die Crowdfunding-Projekte poste.

Natürlich reicht es auch aus, wenn ihr unsere Website oder unseren Newsletter abonniert, da wir euch darüber alle Informationen bereitstellen bzw. die entsprechenden Updates verlinken.

--Christian für PG

Fragen? Schreibt mir an christian@prometheusgames.de  

Jan Rüther, Tommy, and 9 more people like this update.

Comments

Only backers can post comments. Log In
    1. Sheijtan on March 17, 2016

      Kleine Anmerkung von meiner Seite: Die Leute, die sich von den E-Mails der Updates genervt fühlen, können auch einfach die E-Mailbenachrichtung dafür im Menü ausschalten. Dann können alle das bekommen, was sie wollen.

    2. Christian Loewenthal Creator on March 9, 2016

      Danke für euer Feedback. Die Arbeit hier geht auch gut voran. Was die Leseprobe angeht, so haben wir das ja extra als Arbeitsprobe deklariert. Wir sind halt noch nicht durch. :-)

      Aber euer Feedback, per Mail und hier, hat unseren Blick auf jeden Fall noch mal geschärft. Es wurden auch Passagen gefunden, die in der Übersetzung fehlten.

      Ihr bekommt auf jeden Fall alle Dateien nach und nach und wir freuen uns sehr, wenn ihr noch mal mit drüber guckt. Sind halt auch ein paar dicke Wälzer und viele Augen sehen viel.

      LG

    3. Missing avatar

      Markus H. on March 6, 2016

      Feedback zur Leseprobe:
      "reine Vanille Sterblicher" wäre vermutlich besser sinngemäß mit "Otto-Normal-Sterblicher" übersetzt.

      Die Anmerkung von Bob "Kanne. Teekessel. Schwarz" versteht im deutschen auch keiner. Im Tanelorn wurde als Alternative "Glashaus. Stein. Werfen." vorgeschlagen.

    4. Missing avatar

      Markus H. on March 6, 2016

      Feedback zur Leseprobe:
      "reine Vanille Sterblicher" wäre vermutlich besser sinngemäß mit "Otto-Normal-Sterblicher" übersetzt.

      Die Anmerkung von Bob "Kanne. Teekessel. Schwarz" versteht im deutschen auch keiner. Im Tanelorn wurde als Alternative "Glashaus. Stein. Werfen." vorgeschlagen.

    5. Sheijtan on February 27, 2016

      Gelungenes Update! Gefällt mir sehr gut was ich da höre. Leider bin ich noch nicht dazu gekommen, die Leseprobe anzuschauen.

    6. Palahn on February 26, 2016

      Das ist ein sehr gutes Update! Weiter so!

    7. Markus Parkus on February 26, 2016

      Gefällt mir. Liest sich doch bisher sehr gut und auch die Anmerkungen verschaffen schonmal einen recht guten Eindruck, wie es vom Layout ungefähr aussehen könnte.

      Danke für das Update, freue mich schon auf den Tag, an dem die Bücher hier eintrudeln <3