€44.00 pledged of €20,000 goal
backers
€44.00 pledged of €20,000 goal
backers

About

Liebe Community,
einer jungen Autorin, Marlene Holzer, ist ein Meisterwerk gelungen! Der Roman "Vomit" ist keine Autobiographie, basiert aber auf einer wahren Begebenheit. Es gibt schon interessierte Filmproduktionen, die nach dem Roman einen Kinofilm drehen wollen, aber das wird ein extra Projekt hier. Darüber informiere ich euch gerne, wenn es so weit ist. Jetzt werden Geldmittel für den Romandruck benötigt. Zusätzlich soll der Roman in zumindest englische Sprache übersetzt werden. Manche Filmproduktionen haben Vorschläge gemacht, dass der Film lieber im Englischen gedreht werden soll. Aber, darüber können wir ja gemeinsam entscheiden, wenn wir das Projekt für die Romanverfilmung starten. Dann wird es auch Belohnungen wie Komparsenrollenvergabe geben, aber vielleicht auch andere Filmrollen :).

Es folgt ein Auszug aus dem Romaninhalt: Endlich scheint sich für Victoria alles zum Guten zu wenden. Zum ersten Mal in ihrem Leben hat sie das Gefühl, nicht nur von Pech verfolgt zu sein. Sie hat doch tatsächlich den Doppel-Jackpot im Lotto geknackt. Aber ist sie nun wirklich frei von all ihren Sorgen? Bedeutet dieser Gewinn den Schritt in eine bessere Zukunft? Oder würden Glück und Zufriedenheit weiterhin ein großes Mysterium für Victoria bleiben? Und vor allem: Wer ist Monika Lorenz aus Kapitel I?

Marlene Holzer beschreibt auf tiefgründige Art und Weise, was es für eine psychisch kranke, junge Frau bedeutet, wenn sich das Leben zum Positiven wendet. Dass Geld und finanzielle Unabhängigkeit keine Garanten für Glück sind, muss die Protagonistin immer wieder aufs Neue erfahren. Innere Zufriedenheit hängt vielmehr von anderen Faktoren ab, die oftmals das Schicksal, der Zufall oder die subjektive Empfindung bestimmen. „Vomit“ ist ein intelligenter Roman, der schonungslos ehrlich, zugleich aber auch humorvoll erzählt ist. Besonders im überraschenden Schluss spiegelt sich die Gesamtheit des Tragikomischen wider: Denn Victoria verbirgt ein Geheimnis.

Dieser Roman hat eine eigene Facebook Landing Page. Besuchen Sie sie diese, kommentieren Sie, stellen Sie ruhig fragen und äußern Wünsche! Nach dem Cover gibt es eine Leseprobe!

Cover des Romans Vomit
Cover des Romans Vomit

 Leseprobe

Widmung
“Für meine Schwester, mit der ich eine viel zu kurze, aber einzigartige und unvergessliche Zeit erleben durfte”.

Danksagung
Soll ein Traum wahr werden, benötigt er einen Anstoß. Nichts geschieht ohne einen ausschlaggebenden Impuls. Der Impuls, der dazu geführt hat, dieses Werk verlegen zu können, hat ein besonderer Mensch gegeben, dem wir außerordentlichen Dank schulden. Von Herzen Tausend Dank, Claudia, dass du zwei Personen zusamengeführt hast, die ohne du zwei Personen zusammengeführt hast, die ohne dein Mitwirken niemals diesen Traum umsetzen hätten können.
Mag. Anja Kribernegg & Marlene Holzer, BA

Kapitel I

Orange-rötlich scheint die Sonne, die eben im Begriff ist, aufzugehen, durch die offene Balkontür. Ein lauer Wind bewegt die cremefarbenen transparenten Vorhänge, die bis an den flauschigen Teppichboden reichen. Auf dem Doppelbett liegen Polster und Laken wirr durcheinander. Der weiße Morgenmantel mit der Aufschrift des Hotelnamens hängt über dem aus der Mode gekommenen Stummen Diener. Es ist ein geräumiges Gästezimmer mit hellgelb gestrichenen Wänden und zeitlosen Möbeln aus Buchenholz. Die Tür zum Bad mit dem Marmorboden steht offen. Die Dusche mit der Massagebrause wurde erst kürzlich verlassen. Der schwüle Dampf steigt noch auf und der Spiegel ist noch leicht beschlagen. Erst gestern hat sich der Gast beschwert, dass die Badezimmerbelüftung kaputt sei. Ein Faktum, welches nun keine Unannehmlichkeiten mehr für den Gast darstellt. Der Gast ist als Monika Lorenz im Gästebuch eingetragen. Vor unbestimmter Zeit hat sie dieses Hotelzimmer durch die Tür aus Buchenholz betreten. Vor vier Minuten hat sie es durch die Balkontür verlassen. Aber sie hat nicht nur das Zimmer oder das Hotel oder die Stadt oder das Land verlassen. Sie hat die gesamte Welt verlassen. Sie hat diese Welt verlassen, indem sie vom Balkon exakt 25,5 Meter tief gefallen ist. Der Aufprall auf dem Steinboden war für sie sofort tödlich. Ihr Tod, den man später als „tragischen Unfall im Hotel“ bezeichnen wird, wurde noch nicht bemerkt. Die übrigen Gäste des Hotels schlafen noch um diese Uhrzeit, um 6 Uhr 56. Das wenige Personal, das bereits auf den Beinen ist, betätigt sich in der Küche und in dem für das Frühstücksbuffet vorgesehenen Teil des Restaurants. Die Leiche von Monika Lorenz wird noch einige Zeit an demselben Fleck verharren. Das Blut wird inzwischen aufhören, sich weiter auszubreiten. Erst in ein paar Minuten wird der Portier bei seinem morgendlichen Kontrollgang den grauenvollen Fund machen und das vollkommen deformierte Gesicht der einst ansehnlichen Frau entdecken. Nie wieder wird er dieses blutige Etwas vergessen können. Nie wieder wird er den hoteleigenen Chakren-Garten betreten können. Nie wieder wird er eine Nacht durchschlafen können. Nie wieder wird er einen ganzen Tag keinen Alkohol trinken. Diese entstellte leblose Frau, Monika Lorenz, wird ihm nie mehr aus dem Sinn gehen. Auch wenn sie ein unscheinbarer Gast in dem Hotel war, ihr Tod war Aufsehen erregend.

Kapitel II

Zum ersten Mal in ihrem Leben hatte Victoria das Gefühl, nicht nur von Pech verfolgt zu sein. Endlich, endlich durfte auch sie ein Quäntchen des - sie sonst so mythisch anheimelnden Glücks - empfinden. Sie war froh, dass sie vor einigen Tagen auf ihre innere Stimme gehört und einen Lottoschein ausgefüllt hatte. Die innere Stimme, die ihr ansonsten eher auf die Nerven ging und die sie zu ignorieren versuchte. Die Zahlen, die Victoria getippt hatte, bedeuteten ihr nichts. Sie hatte sie zufällig gewählt, hatte die Kreuze in irgendwelche Kästchen gemacht, mehr oder weniger blind der Hand mit dem Stift vertraut. Victoria war gar nicht überzeugt gewesen, doch was hatte sie schon zu verlieren gehabt, abgesehen von dem Geld für den Lottoschein? Noch nie zuvor hatte sie ihrer inneren Stimme vertraut. Vertrauen, zu wem oder was auch immer, war ihr fremd. Sogar zu sich selbst konnte sie kein Vertrauen haben. Aber einmal riskieren, einmal doch vertrauen. Und es hatte sich gelohnt. Das Schicksal hielt sich zum ersten Mal an Victorias Namen und brachte ihr – nomen est omen – den Sieg. Sie hatte als Einzige den Doppel-Jackpot geknackt. Dadurch war sie schlagartig zur Multimillionärin geworden. Aber was sollte sie jetzt tun? ...

Risks and challenges

Unser Projekt kann problemlos realisiert werden. Es wurden bereits mehrere Kostenvoranschläge von Druckereiein eingeholt. Unter der Berückssichtigung der von mir gestellten Qualitätskriterien, habe ich das Beste Angebot für den Romandruck gewählt. Sobald die finanzielle Mittel verfügbar sind, kann mit der Produktion gestartet werden. Damit sind etwaige Risiken minimiert. Ich werde aber den Produktionsprozess mit überwachen, damit ich sofort reagieren kann, sollte es zu unvorhergesehenen Ereignissen kommen, um eine Projektverzögerung zu vermeiden. Sollte diese Druckrei unerwartet doch nicht in der Lage sein zu produzieren, halte ich das zweitbeste Angebot als Plan B parat und kann jederzeit kurzfristig den Druckauftrag erteilen.

Ich würde euch gerne hier über alles, was passiert, genau informieren.
Ich versuche die junge Autorin zu überreden, eine Romanfortsetzung zu schreiben. Marlenes zarte Gesundheit erlaubt keinen Stress, weshalb wir alle gemeinsam auf der Landing Page ihres Romans am besten auf Sie liebevoll einwirken sollten, ohne Fristen für die Romanfortsetzung zu setzten. Wir äußern einfach unsere Wünsche danach und sie entscheidet selbst, ob und wann sie schreibt. Sie sagte mir, sie würde die Fortsetzung schreiben, wenn sie sieht, dass ihr Roman den Menschen gefällt. Das können wir ihr leicht zeigen :).

Learn about accountability on Kickstarter

Questions about this project? Check out the FAQ

Support

  1. Select this reward

    Pledge €1 or more About $1.10

    Alle Beträge, die unter 10 € mit einem E-Book (Format nach Wunsch) belohnt.

    Less
    Estimated delivery
    Ships to Anywhere in the world
    0 backers
    Kickstarter is not a store.

    It's a way to bring creative projects to life.

    Learn more about accountability.
  2. Select this reward

    Pledge €10 or more About $11

    Jeden, der mich mit diesem Betrag unterstützt, belohne ich mit zwei E-Books vom Roman "Vomit" in Formaten epub und mobi.

    Less
    Estimated delivery
    Ships to Anywhere in the world
    1 backer
    Kickstarter is not a store.

    It's a way to bring creative projects to life.

    Learn more about accountability.
  3. Select this reward

    Pledge €15 or more About $17

    Jeden, der mich mit diesem Betrag unterstützt, belohne ich mit einem gedruckten Roman in Buchqualitätdruck. Zusätzlich wird der Roman als E-Book in einem der Formate, epub oder mobi, verschenkt.

    Less
    Estimated delivery
    Ships to Anywhere in the world
    Limited 0 backers
    Kickstarter is not a store.

    It's a way to bring creative projects to life.

    Learn more about accountability.

Funding period

- (30 days)