Share this project

Done

Share this project

Done
Ziel des Projekts ist eine Deutschlandpremiere von Cassie Jayes Dokumentarfilm über die Männerrechtsbewegung in einem Berliner Kino.
86 backers pledged €2,998 to help bring this project to life.

About

Dokumentarfilm "The Red Pill": Deutschlandpremiere in Berlin project video thumbnail
Replay with sound
Play with
sound

€2,998

86

Der Dokumentarfilm "The Red Pill" zeigt, wie die feministische Filmemacherin Cassie Jaye die umstrittene Männerrechtsbewegung kennenlernt und dabei beginnt, ihre eigenen Überzeugungen in Frage zu stellen.

"The Red Pill" wurde im Herbst 2015 selbst zu einem großen Teil über Kickstarter finanziert und wird am 7. Oktober in New York City uraufgeführt. Da der Film bislang keinen Vertrieb hat, ist ein Start in deutschen Kinos momentan nicht abzusehen oder zu erwarten.

Mit diesem Projekt soll deshalb eine Deutschlandpremiere von "The Red Pill" in Berlin finanziert werden. Zeit und Ort: Montag, der 14. November 2016 um 20 Uhr im CineMotion-Kino in Berlin-Hohenschönhausen. Der Film wird mit englischem Originalton gezeigt.

Aus der Inhaltsangabe:

Jaye hatte von der Männerrechtsbewegung bisher nur als einer frauenfeindlichen "Hate-Group" gehört, welche die Uhr der Frauenrechte zurückdrehen wolle. Doch als sie ein Jahr damit verbringt, die Protagonisten und Anhänger dieser Bewegung zu filmen, erfährt sie von den verschiedenen Formen, in denen Männer benachteiligt sind und diskriminiert werden. "The Red Pill" ist eine Herausforderung an das Publikum, den Schleier zu lüften, soziale Normen zu hinterfragen und sich einem alternativen Blickwinkel auf die Gleichheit der Geschlechter, auf Macht und Privilegien zu öffnen.

Cassie Jaye

Cassie Jaye hat zuvor bereits mit ihren Dokumentarfilmen "Daddy I Do" (2010) und "The Right to Love" (2012) Kritiker beeindruckt und einige Indie-Filmpreise gewonnen. "Daddy I Do" handelt von Anhängern sexueller Abstinenz in den USA, "The Right to Love" von der gleichgeschlechtlichen Ehe. Jayes Markenzeichen ist ihre Fähigkeit, verschiedene Standpunkte in einer Debatte respektvoll und unvoreingenommen zu Wort kommen zu lassen, um dem Publikum eine eigene Meinungsbildung zu ermöglichen.

Die Website zu "The Red Pill" hält weitere Informationen über Film und Crew bereit.

Crowdfunding als Kartenvorverkauf

Dieses Crowdfunding funktioniert im Prinzip einfach wie ein Kartenvorverkauf. Wer es mit 10 Euro unterstützt, trägt dazu bei, dass die Premiere stattfindet, und hat bereits seine Eintrittskarte bezahlt. 

Damit die Kalkulation aufgeht und die Kosten fair verteilt sind, bitte ich darum, keine kleineren Beträge als 10 Euro beizusteuern, wenn man die Vorstellung besuchen will. Ein kleines zusätzliches Trinkgeld wäre natürlich hochwillkommen. Wenn etwas mehr zusammenkommt, kann ich einen Saal eventuell auch mieten, wenn er nicht ganz voll wird.

Als Minimum soll ein Saal mit 236 Plätzen gemietet werden. Deshalb ist das Crowdfunding-Ziel bei 2.360 Euro erreicht. Der Betrag errechnet sich aus der Saalmiete, den Lizenzkosten für die Aufführungsrechte, den Kickstarter-Gebühren und einem (sehr kleinen) Sicherheitspuffer.

Wenn das Ziel verfehlt wird, findet keine Premiere statt und werden keine Unterstützer-Beiträge eingezogen.

Wenn das Ziel überschritten wird, besteht die Möglichkeit, in einen größeren Saal umzuziehen. Der größte im CineMotion hat 404 Plätze. Das Idealziel wäre also, dass 404 Interessierte zusammen 4.040 Euro beisteuern.

Realistisch ist damit zu rechnen, dass nicht exakt 2.360 oder 4.040 Euro zusammenkommen. Wenn der Betrag irgendwo dazwischen liegt, bekommen die ersten 236 Unterstützer eine Eintrittskarte und die übrigen ihr Geld zurück. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Entsprechendes gilt, wenn auch die 4.040 Euro überschritten werden sollten. Die ersten 404 Unterstützer bekommen eine Eintrittskarte und die übrigen ihr Geld zurück.

Ich werde in Abstimmung mit dem Kino auf jeden Fall versuchen, so viele Interessierte wie möglich unterzubringen. Vielleicht gibt es noch Spielraum in Form zusätzlicher Stühle oder eines anderen (oder zusätzlichen) Saals. Eine voll besetzte Aufführung vor 236 oder 404 Zuschauern sind aber momentan die Szenarien, die besprochen und geplant sind. 

Das Funding endet am 10. Oktober, damit das Kino rechtzeitig verbindlich gebucht werden kann.

Ich würde mich freuen, Sie am 14. November in der Vorstellung begrüßen zu können. Leiten Sie dieses Projekt gerne auch an eventuell Interessierte weiter. Unter 3,5 Millionen Berlinern sollte es genug Interessierte geben. Jetzt geht es darum, sie zu erreichen.

Risks and challenges

Da ich das Geld noch nicht habe, konnte ich noch keine Verträge schließen oder Ähnliches.

Mit dem Kino habe ich eine mündliche Vereinbarung, mindestens einen Monat vor dem Aufführungstermin mitzuteilen, ob die Veranstaltung stattfindet. Die Termine sind so gelegt, dass das kein Problem ist. Die Höhe der Saalmieten, aus denen sich der Ticketpreis ergibt, habe ich natürlich auch vom Kino erfahren.

Auch die Aufführungsrechte habe ich noch nicht erworben. Die Kosten dafür errechnen sich aus der Zuschauerzahl und dem Eintrittspreis. Ich bin den Angaben auf www.theredpillmovie.com unter "Host a Screening" gefolgt, um die Kosten für die zwei Szenarien (kleiner/großer Saal) zu berechnen.

Nach Angaben der Produktionsfirma werden die Film-DVDs nach dem 20. Oktober verschickt. Ich habe die Aufführung auf Mitte November gelegt, damit die DVD auf jeden Fall rechtzeitig ankommt, auch wenn es beim Versand Probleme geben sollte.

Mit dem Kino ist außerdem besprochen, dass wir die DVD testen, sobald sie da ist, um technische Probleme am Abend der Premiere auszuschließen.

Learn about accountability on Kickstarter
Questions about this project? Check out the FAQ

Support

  1. Select this reward

    Pledge €10 or more About US$ 12

    Ticket

    Für einen Beitrag von 10 Euro erhalten Sie einen Platz in der Vorstellung im November. Bitte keine niedrigeren Beträge überweisen. Der Betrag ist so berechnet, dass Saalmiete, Aufführungsrechte und Kickstarter-Gebühren gedeckt sind.

    Less
    Estimated delivery
    Limited 66 backers

    By pledging you agree to Kickstarter's Terms of Use, Privacy Policy, and Cookie Policy.

    Kickstarter is not a store.

    It's a way to bring creative projects to life.

    Learn more about accountability.

Funding period

- (18 days)